Schülermitverantwortung

Leut, d‘SMV isch a super Sach!!!" 

 

Die Schülermitverantwortung (SMV) bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, das Schulleben aktiv mitzugestalten. Dies geschieht ihrem Alter, Selbstständigkeit und Verantwortungsfähigkeit entsprechend.

 

„Die Jugend ist in den Schulen zu freien und verantwortungsfreudigen Bürgern zu erziehen und an der Gestaltung des Schullebens zu beteiligen.“

„Die Schülermitverantwortung ist […] Sache aller Schüler der gesamten Schule.“

 

Die wichtigsten Aufgaben der SMV sind,

  • Ideen und Wünsche der Schüler an Schulleitung und Lehrer weiterzugeben.
  • das Schulleben (z. B. in den vielfältigen Arbeitskreisen) aktiv mitzugestalten.
  • die Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen.
  • die Mithilfe bei der Lösung von Konfliktfällen.

 

 

Um das Schulleben aktiv mitzugestalten, besteht die SMV aus verschiedenen Organen:

Schülervertreter

Klassensprecher

Einmal pro Schuljahr werden zwei Klassensprecher, bzw. zwei Kurssprecher, gewählt um ihre Klasse, bzw. ihren Kurs, zu vertreten.

Schülersprecher

Einmal pro Schuljahr werden ein Schülersprecher und zwei stellvertretende Schülersprecher von der SMV gewählt. Die Schülersprecher leiten die SMV und vertreten die Interessen der gesamten Schülerschaft in regelmäßigen Treffen mit den Verbindungslehrern und dem Schulleiter.

Arbeitskreise

Um das Schulleben aktiv mitgestalten zu können, werden während dem SMV-Wochenende Arbeitskreise für das laufende Schuljahr ins Leben gerufen.

 

Um eine weitere direkte Verbindung in die Lehrerschaft, zu der Schulleitung und zu den Eltern zu haben wählt die SMV einmal pro Schuljahr zwei Verbindungslehrer. Diese beraten und unterstützen die SMV bei der Ausübung ihrer Rechte.