Auf den Spuren der Vergangenheit

Archäologie ist ein spannendes Thema, über welches es viele interessante Lektüren und Filme gibt. Selbst etwas in der Erde zu finden und die Teile gemeinsam zu einem großen Ganzen zusammen zu setzen, bringt das wissenschaftliche Arbeiten aus der passiven Theorie in den aktiven Unterricht.

Die Klassen 5 c und d hatten die Möglichkeit, Archäologie hautnah im Unterricht zu erfahren. Während kleine Schülerteams abwechselnd die Ausgrabung durchführten (in vorbereiteten Behältnissen waren Scherben und andere Objekte mit Erde bedeckt), waren die „Restauratoren“ damit beschäftigt, die Funde zu reinigen und wieder zum ursprünglichen tönernen Gefäß zusammen zu fügen. Die Ergebnisse der Ausgrabungen wurden gemeinsam an der Tafel protokolliert, so dass alle Schülerinnen und Schüler am Ende der Stunde die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse festhalten konnten.

Den Klassen 5c und d hat diese erlebnisreiche, von der Praktikantin Anika Benold vorbereitete Stunde sehr viel Spaß gemacht und sicher weiteres Interesse für Archäologie geweckt.